Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Protokoll der erweiterten KJS-Vorstandssitzung , März 2022

30. 03. 2022

Protokoll der erweiterten Vorstandsitzung vom 3. März 2022

 

Beginn der Veranstaltung war 19:00 Uhr in Gammelby. Ende der Veranstaltung war 21:25 Uhr.

 

Bericht Otto Gravert: Die Termine für die diesjährigen Hegeringversammlungen stehen noch nicht in Gänze fest. Die Jäger in der KJS sind aufgefordert, intensiv unsere Internetseite zu besuchen, um die aktuelle Entwicklung zeitnah in Erfahrung zu bringen.

Die säumigen Melder der geforderten Abschusslisten werden bei wiederholten Verstößen gegen die termingerechte Meldung durch die UJB angemahnt und letztendlich mit einem Verwarngeld belegt.

Die diesjährige Outdoormesse findet vom 08.04. – 10.04.2022 in Neumünster statt. Dazu sollen drei Trophäen vom Damwild bereitgestellt werden: Holger Andersch liefert 2 und Hans Jürgen Langbehn liefert eine Trophäe nach Neumünster.
Dr. Rolf Martens liefert drei Trophäen vom
Muffelwild.

Jan Janzen und Holger Andersch liefern die benötigten Trophäen vom Sikawild. Hans Kröger liefert die drei besten Böcke.
Die Anlieferung ist am 06.04. von 16:00
18:00 Uhr und der
Abholtermin ist am 10.04. von 17:00
– 18:00 Uhr ebenfalls in Neumünster.

 

Die Untere Jagdbehörde hat in diesem Jahr für den 26.03. und den 02.04.2022 eine Zählung des Damwildes im Gebiet der KJS Eckernförde angeordnet. Die gemeldeten Zahlen werden von den Vertretern der Jäger, unter anderem im Jagdbeirat benötigt, um für anstehende Bestä- tigungen der künftigen Abschusspläne auf belastbares Zahlenwerk zurückgreifen zu können. In der Vergangenheit ist es hierbei zu Differenzen zwischen den Hegegemeinschaften und Forderungen der Landesforsten und einiger Privatforsten gekommen, die zu einer Festsetzung der Abschusspläne geführt haben.

In dem Schreiben der UJB wurden u.a. Zähltrupps in doppelter Besetzung empfohlen. Dieses ist lediglich ein Vorschlag und keine Verpflichtung. Die Differenzierung des gezählten Be- standes in die verschiedenen Altersklassen bei den Hirschen und beim Kahlwild sollte beim eindeutigen Erkennen erfasst werden, jedoch geht es primär um die Erfassung des Gesamtbe- standes.

Die im Jagdgesetz verankerte Anrechnung der Knopfspießer, des Fallwildes und des Fallwildes Verkehr auf den Abschussplan wird zukünftig dazu führen, dass die in der Vergangenheit angefallenen Abschüsse / Verluste bei der Festlegung des neuen Abschussplanes den Revie- ren entsprechend zu berücksichtigen sind.

 

Der Landesjägertag wird in diesem Jahr am 09.04. stattfinden. Als Vertreter für Jürgen Thams wird Lars Malmström an der Versammlung teilnehmen. Es wird im Vorfeld bei Otto Gravert ein Treffen geben. Das Treffen findet am 05.April 2022 um 19:30 Uhr bei Otto Gravert in Lindau statt.

Für die Delegiertenversammlung sind folgende Kandidaten einstimmig gewählt worden: Doris und Uwe Jacobi, Jan Janzen, Carsten Löhrer, Jürgen Thams, Holger Andersch, Marita Hansen, Hans Kröger. Als erster Vorsitzender der KJS ist Otto Gravert gesetzt. Stellvertretende Kandidaten sind:

Rolf Fleck, Hartwig Hardell, Gerrit Traber, Ole Bening, Lars Malmström, Clemens Petersen

 

Die diesjährige JHV der KJS Eckernförde wird am 24.05.2022 um 19:00 Uhr in der Stadthalle Eckernförde stattfinden. Die zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Bestimmungen sind zwingend einzuhalten.


Die Hegeringleiter werden gebeten, die Jubilare mit 40, 50, 60, 65 und mehr Jahren Mitgliedschaft im LJV zu melden.

Zur Totenehrung werden die Namen der im JJ 2021/2022 verstorbenen Mitglieder des LJV benötigt. Bitte auch diese Namen dem Schriftführer melden.
Besprechung des Entwurfes der Tagesordnung (TO):
In der TO werden zukünftig keine Namen bei den zu besetzenden Funktionen genannt.

Der Passus, dass die Bläser die Veranstaltung mit einem Jagdsignal beendeten entfällt zukünftig ersatzlos.
Es sollen nur Böcke der Klasse 2 des JJ 2021/2022 angeliefert werden.
Es wurde um die Einladung des Landrates zu der Veranstaltung gebeten.

KJM Olaf Malmström berichtete:
Die Erteilung der Jagdscheine lief in diesem Jahr problemlos, da durch die Jagdbehörde be-reits im Vorwege die zur Verlängerung anstehenden Jagdscheininhaber durch den Verfassungsschutz geprüft wurden.

 

Ab 01.04.2022 läuft die Kontrolle zur Aufbewahrung der Waffen wieder an. Die bereits zur Prüfung angemeldete Gruppe wird abgearbeitet, alle anderen Waffenbesitzer müssen dann die Kontrollen bezahlen. Die Höhe der Gebühr ist abhängig von der Anzahl der verwahrten Waffen.

 

In zwei Bundesländern (Brandenburg und Baden-Württemberg) wird bei der Änderung des Landesjagdgesetzes diskutiert, ob die benötigte Fläche für eine Eigenjagd auf 10 ha gesenkt werden kann.

Die Probleme bei der Abarbeitung des gemeldeten Schwarzwildfundes als Fallwild in Schwansen wurde diskutiert. Der KJM wies noch einmal darauf hin, dass der Kreis keinen Bereitschaftsdienst am Wochenende für solche Fälle vorhält. Die genauen Prozederen sind auf der Homepage der KJS veröffentlicht.

Die diesjährigen Prüfungen zur Erlangung des Jagdscheines beginnen am 12.04. mit der Schießprüfung.

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Vogelgrippe gelten auch weiterhin.

Schatzmeister Jörn Baasch:
Jörn gab bekannt, dass die Kassen der KJS und SchStBg geprüft und für in Ordnung befunden wurden.

Karl Rust gab bekannt, dass am 24.04. für den SchStBg der Frühjahrsputz ansteht. Auf der Internetseite der KJS ist eine Liste geöffnet, auf der sich die Hegeringleiter für die einzelnen Gewerke mit ihrem Personal eintragen können.
Der SchStBg verfügt über zwei Kugelstände, auf denen die Waffen eingeschossen werden bzw. auf denen Kontrollschüsse abgegeben werden können.

Otto Gravert gab bekannt, dass über die Initiative Niederwild auch weiterhin Saatgut und der Ankauf von Fallen bezuschusst wird.

Ende der Veranstaltung war 21:25 Uhr.

 

Rolf Fleck
Schriftführer

 

Nächste Veranstaltungen:

06. 08. 2022 - 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

 

27. 08. 2022

 

27. 08. 2022 bis 28. 08. 2022 - 10:00 Uhr

 

Veranstaltungen