Vorbereitungslehrgang zur Erlangung des Ersten Jahresjagdscheins 2023-24

Ausgebildet und unterrichtet wird nach den Ausbildungsrichtlinien des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein. Zuständige Behörde für die Jägerprüfung im Bereich Eckernförde ist die Untere Jagdbehörde des Kreises Rendsburg-Eckernförde mit Sitz im Kreishaus Rendsburg.

 

Der Unterricht wird auf Grundlage des bekannten "Heintges-Lernsystem" sowie der gültigen Gesetzeslage im Sinne des Landesjagdgesetzes Schleswig-Holstein durchgeführt.

 

Die Ausbildung findet im Regionalem Bildungszentrum Eckernförde, Fischerkoppel 8, 24340 Eckernförde (Hintereingang vom Parkplatz aus), zweimal wöchentlich - Montag und Donnerstag - statt und beginnt mit einem Vorstellungsabend des Lehrganges und der Ausbilder am Montag, den 28. August 2023, pünktlich um 19:00 Uhr.

 

Im weiteren Verlauf des Kursus finden Übungsschießen sowie Exkursionen auch am Wochenende statt. Der Lehrgangsdauer beträgt ca. 8 Monate und endet Ende April / Anfang Mai 2024 mit der Schieß- und schriftlichen sowie der mündlich praktischen Prüfung.

 

Ein detaillierter Kursus-Unterrichtsplan sowie eine Übersicht zu den Schießterminen werden zu Kursusbeginn verteilt.

 

In den Lehrgangsgebühren enthalten ist der Unterricht durch qualifizierte Ausbilder in den Fächern:

 

  • Wildtierarten, Wildbiologie, Wildhege, Biotophege, Jagdbetrieb, Wild- und Jagdschadensverhütung, Land- und Waldbau

  •  Waffenrecht, Waffentechnik und Führung von Jagdwaffen einschließlich praktisches Faustfeuerwaffen-Schiess-Seminar

  •  Führung von Jagdhunden, Behandlung des erlegten Wildes unter besonderer Berücksichtigung der hygienisch erforderlichen Maßnahmen und Beurteilung der gesundheitlich unbedenklichen Beschaffenheit des Wildbrets, insbesondere auch hinsichtlich seiner Verwendung als Lebensmittel

  •  Jagd-, Tierschutz, Wald- sowie Naturschutz- und Landschaftspflegerecht.

 

Zwei Exkursionen, das zur Prüfungszulassung benötigte Fangjagdseminar wie auch die Ausbildung zur "Kundigen Person" in der Wildbrethygiene, sowie 11 Schießtermine und das Prüfungsschießen auf dem Schießstand der Firma Waffen Schrum in Tellingstedt sind ebenfalls im Preis enthalten.

 

Die jeweiligen Übungsschießen finden auf dem Schießstand der Firma Waffen Schrum GmbH & Co. in Tellingstedt statt. Die Waffen für das Übungsschießen werden gestellt; Patronen und Schießstandgebühren sind am Übungstag zu zahlen. Privatwaffen können nach Absprache mit den Ausbildern verwendet werden.

 

Eine Haftpflichtversicherung für den Waffengebrauch auf dem Schießstand, während der Ausbildung und des Prüfungsschießens, ist in den Lehrgangsgebühren enthalten. Die Teilnehmer_innen werden bezüglich der Waffenhandhabung und dem Verhalten auf dem Schießstand von den Ausbildern unterrichtet und eingewiesen. Den Anweisungen der Ausbilder ist unbedingt Folge zu leisten.

 

Ergänzend wird in der Ausbildungsgruppe der Kreisjägerschaft Eckernförde e. V. ein praktisches Kurzwaffenschieß-Seminar durchgeführt, um den richtigen Umgang mit den unterschiedlichen Kurzwaffen in den verschiedenen Kalibern zu vermitteln.

 

Ziel der Ausbildungsgruppe ist es, die Lehrgangsteilnehmer_innen so intensiv und zielführend wie möglich auf die staatliche Prüfung zur Erlangung des Ersten Jahresjagdscheines vorzubereiten, um die bisher hohe Erfolgsrate zu halten. Um den Lehrgang erfolgreich abzuschließen, ist es jedoch erforderlich, dass die Teilnehmer_innen alle festgesetzten Termine und Lehrveranstaltungen einhalten und im Unterricht konzentriert mitarbeiten.

Ende Dezember / Anfang Januar wird ein Wissenstest durchgeführt, um über eine weitere Teilnahme am Lehrgang zu entscheiden. Dieser Test ist für alle Lehrgangs-Teilnehmer_innen bindend.

 

Erfahrungsgemäß werden sich die maximalen Gesamtkosten des Lehrgangs so auf ca. 1.600,-- € (Erfahrungsberichte der bisherigen Jungjäger_innen) belaufen.

Hierin sind die Anmeldegebühr zur Prüfungszulassung bei der Unteren Jagdbehörde in Rendsburg (Verwaltungsgebühr von derzeit 280,00 €), zusätzliche Schießtermine sowie Lehrbücher / Literatur bereits eingerechnet. In den reinen Lehrgangs-Gebühren sind ein hochwertiges Jagdlehrbuch sowie ein Jahres-Jagdzeitschriften-Abonnement mit eingeschlossen.

Die Kursusgebühren sind von den Kursus-Teilnehmer_innen sofort zu Beginn des Kursus zu zahlen.

 

Bei einer verbindlichen Anmeldung zu einem anstehenden Vorbereitungslehrgang ist - aus gegebenen Anlass - künftig eine Anzahlung auf die Kursusgebühr zu entrichten. Der Betrag wird bei der Teilnahme an dem Vorbereitungslehrgangs mit der Kursusgebühr verrechnet.

Sollte eine verbindliche Teilnahme aufgrund von persönlichen Gründen nicht möglich sein, so ist eine kostenlose Stornierung bis zu einem ¼ Jahr vor Kursusbeginn noch möglich und wird von der Ausbildungsgruppe zurückerstattet.

Bei einem Rücktritt von 4 Wochen und weniger vor dem tatsächlichen Lehrgangsbeginn oder bei Nichterscheinen findet keine Rückvergütung statt.

 

Für die Teilnahme am Jungjäger-Ausbildungskursus 2023-24 ist eine COVID-19 Impfung Voraussetzung.

 

 

Interessierte können sich melden bei:

Administrator & Ausbilder

Uwe Jacobi

Tel.: 04351- 2892 

Mail:

Lehrgangsleiter

Udo Erdmann

Mail:

Ausbilderin

Doris Jacobi

Tel.: 04351 - 2892

Mail:

 

Ausbilder

Harald Schuhmacher