Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

KJS-Vorstandssitzungen Protokoll, September 2021

Protokoll zur Sitzung des erweiterten Vorstandes

vom 28.09.2021
Beginn der Veranstaltung war 19:00 Uhr in Gammelby. Ende der Veranstaltung war 21:00 Uhr.

 

TOP 1:
Zu Beginn der Sitzung wurde der neue Hegeringleiter des Hegeringes 6, Philipp Claußen, von Otto Gravert in der Versammlung willkommen geheißen.

TOP 2:
Der KJM Olaf Malmström berichtete:
Im Jagdbeirat wurden die 3-Jahresabschusspläne für das Rotwild bestätigt. In der Hegege- meinschaft Elsdorf-Westermühlen wurde aufgrund der Rotwildabwanderungen der Abschussplan um 30% reduziert. Der Grund für die Abwanderung liegt im Freizeitdruck im betreffenden Haupteinstand. In den angrenzenden Flächen der Stiftung Naturschutz (fast 9.000ha) findet das Rotwild die erforderliche Ruhe. Auf dieser Fläche soll dem Rotwild künftiges Entwicklungspotential gegeben werden mit einem Maximalbestand, der jetzt aufgebaut wird. Dadurch ist mit Konflikten zu angrenzenden Revieren zu rechnen.
Es liegen verschiedene Anträge auf Befriedung aus ethischen Gründen von Grundstücken vor. Drei Fälle stehen zur Entscheidung an (z. B. Kosel und Eisendorf).
Die Hegegemeinschaften sind aufgefordert, Wildzählungen in ihren Territorien durchzuführen, um belastbare Zahlenwerke für zukünftige Abschussplanungen zu erhalten. Das genaue Prozedere wird mit den Hegegemeinschaften abgestimmt.
Im Rahmen der Messe „Outdoor 2022“ ist ein Treffen aller Hegegemeinschaften aus Schleswig-Holstein geplant, um sich „beste Erfahrungen“ und die Planungen der der Wildkorridore im Landes auszutauschen.
Die letzte Jägerprüfung wurde von 68% der Kandidaten bestanden. Eine Prüfung steht noch aus.
Es laufen Gespräche mit der Landespolizei zum Thema „gezieltere und bessere Koordination bei Wildunfällen“, um den Tieren längeres Leid zu ersparen.

 

TOP 3:
Schießstand Baumgarten:
Karl Rust gab einen Kurzbericht zur Lage auf dem SchStBg. Es wurden verschiedene Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt. Im Zuge dieser Maßnahmen kristallisiert sich ein Personenkreis heraus, der sich ganz besonders für den Schießstand engagiert.
Die Kugelbahnen werden gut angenommen.
Der Zustand der Gesamtanlage ist doch sehr in die Jahre gekommen. Es werden auch in naher Zukunft weitergehende Reparaturen durchgeführt werden müssen.
Es werden pro Schießtag vier Personen benötigt, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die Schießobleute der Hegeringe werden gebeten, sich umzuhören, welche Personen sich für Unterstützungsmaßnahmen besonders bereiterklären.
Karl Rust und Dierk Mensing werden alle Schießobleute noch einmal zum Schießstand einladen, um zu versuchen, für die Zukunft ein Team zusammen zu stellen, das Karl in seinen vielfältigen Aufgaben unterstützen kann.


Marita Hansen berichtete:
Der Landesbläserwettbewerb musste bekanntlich Coronabedingt in 2020 ausfallen. Leider steht der vorgesehene Austragungsort Louisenlund in 2022 nicht zur Verfügung, da dort diverse Umbauarbeiten laufen.
Der neue Termin für den Landesbläserwettbewerb ist für 2024 geplant.
Für die Internetseite der KJS Eckernförde wird ein eigenes Logo für die Kreisjägerschaft Eckernförde kreiert. Uwe Jacobi und Günther Hoffmann kümmern sich um die Bearbeitung.

 

Mitgliederversammlung 2021:
Die Mitgliederversammlung in 2021 ist am 26.10.2021 in Gettorf. Alle Mitglieder des erwei- terten Vorstandes werden gebeten, diesen im JÄGER bereits veröffentlichten Termin bekannt zu geben. Bitte beachten: Es gelten zurzeit die gültigen drei G-Regeln (geimpft, genesen, getestet) und müssen vor Ort auch kontrolliert werden!
Die Anlieferung der Trophäen ist ab 11:00 Uhr möglich. Beide Hochwildhegegemeinschaften werden aufgrund des eingeschränkten Platzangebotes gebeten, bis zu 5 Hirsche der Klasse 1 zu präsentieren.
Für die Sika-Hegegemeinschaft sollen 3 – 5 Trophäen der Klasse 1 zur Ausstellung kommen. Die Hegeringe werden gebeten, jeweils bis zu drei starke Böcke für die Ausstellungswand bereit zu stellen. Wenn möglich soll auch je eine Trophäe vom Schwarzwild ausgestellt wer- den.

 

Für die Delegiertenversammlung sind folgende Kandidaten gewählt:
Doris und Uwe Jacobi, Jan Janzen, Carsten Löhrer, Jürgen Thams, Holger Andersch, Marita Hansen, Hans Kröger.
Stellvertretende Kandidaten sind:
Rolf Fleck, Hartwig Hardell, Gerrit Traber, Ole Bening, Lars Malmström, Clemens Petersen. Sollten Personen aus diesem Kreis ausscheiden wollen, werden sie gebeten, sich bei Otto Gravert zu melden.

 

Ehrungen
In eigener Sache: Es haben nur etwa die Hälfte der Hegeringe die Personen gemeldet, die auf der Mitgliederversammlung der KJS zu Ehren wären!
Das sind alle Mitglieder, die 40, 50, 60, 65 und dann weiter im fünfjährigen Turnus als Mitglieder dem LJV die Treue gehalten haben.

Weiterhin werden für das Gedenken an die Verstorbenen in den Hegeringen die Namen benötigt. Ich bitte um Beachtung.

Die nächste Sitzung des erweiterten Vorstandes ist am ersten Donnerstag im Dezember 2021 um 19:00 Uhr in der Gaststätte Stöterau in Gammelby. Diese Versammlung ist wie alljährlich mit einem gemeinsamen Essen verbunden.
Sollten sich aufgrund unvorhersehbarer Umstände Änderungen in den Terminen ergeben, wird auf diesem Wege unverzüglich eine Bekanntmachung herausgegeben.

 

Rolf Fleck
Schriftführer

Nächste Veranstaltungen:

18. 05. 2022 - 19:30 Uhr

 

19. 05. 2022 - 19:00 Uhr

 

20. 05. 2022 - 19:00 Uhr

 

Veranstaltungen