Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Berichte vom Jung-Jäger Stammtisch

KlMünsterländer

Workshop zum Thema Waffenreinigung, Tipps und Tricks 

14.3.2023, Hotel Stadt Hamburg in Gettorf

  

Am vergangenen Dienstag hat Sören Ahnert von Waffenhandel Ahnert aus Treia im Rahmen unseres Stammtisches einen Workshop zum Thema Waffenreinigung durchgeführt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank dafür.


Themen waren unter Anderem:
- Reinigen nach dem Schuss
- Regelmäßige Reinigungen, wie sinnvoll und wie häufig?
- Was mache ich mit dem Schalldämper?
- chemische Reinigung, wann und wieso?

 

Einige TeilnehmerInnen hatten freundlicherweise ihre Waffen mitgebracht und es wurde nach einer kleinen Fragerunde als Einstieg eine Büchse chemisch gereinigt. Hierbei wurde jeder der Schritte erläutert und Fragen der Teilnehmer konnten direkt geklärt werden.

Auch über die verschiedenen Fette und Öle sowie deren jeweiligen Vor- und Nachteile wurde geredet. Hinweise zu Schalldämpfern und Schaftpflege waren natürlich auch mit dabei.

 

Nach dem Essen wurden weitere Einzelthemen besprochen und es konnten individuell noch Fragen gestellt und sich Tipps abgeholt werden.

Alles in Allem ein gelungener Stammtisch.

 

Link zur Homepage https://waffenhandel-ahnert.de/

 

 

Gruppenfoto Schießkino

Besuch im Schießkino bei Waffen Schrum

11. Februar 2023, Tellingstedt

 

Um 9:45h ging es los. Treffen vor dem Casino auf dem Schießstand der Firma Waffen Schrum in Tellingstedt. Gespannte Stimmung bei den 12 Teilnehmern, für viele ist dies heute der erste Besuch im Schießkino.

 

Herr Letanoczki ist heute unsere Standaufsicht und nachdem alle Teilnehmer mit ausreichend Munition für den Schießstand ausgestattet sind und wir eine Einweisung in die Dos and Don'ts erhalten haben, geht es auch schon los.

 

Jeweils vier Teilnehmer beziehen ihre Stände im Kino, während die übrigen Teilnehmer hinter der Glasscheibe Stellung beziehen und beobachten wie die vier sich anstellen. Jeder hat drei Schuss, dann ist der nächste dran bis alle drei Runden geschossen haben. Dann ist die nächste Rotte dran. Ernüchternd stellen fast alles fest, dass die Distanz zum "Ziel" und dadurch das Vorhaltemaß doch anders sind, als beispielsweise auf den laufenden Keiler-Anlagen, aber Übung mach den Meister und genau darum geht es ja auch. Zu lernen, wie weit man vorhalten muss, welches Stück man sich aus einer Rotte raussucht und dann den Schuss so anträgt, dass dieser im tödlichen Bereich liegt. Viel Input, aber alle sind nach ihren Durchgängen mehr oder weniger zufrieden und nach insgesamt 1,5h ist es auch erstmal genug. Der nächste Termin steht bereits, im Juni treffen wir uns erneut.

 

Link zur Homepage: https://www.waffen-schrum.de/

Nächste Veranstaltungen:

15. 06. 2024 - Uhr

 

21. 06. 2024 - Uhr

 

06. 07. 2024 - Uhr

 

Veranstaltungen